Untitled Document

Stadtumbaugebiet Berndorf ...

... ist der einwohnerstärkste Ortsteil von Twistetal. Heute leben hier 1.806 (Stand 01.01.2008) Menschen im Ortskern und in den später entstandenen Ortserweiterungsgebieten, davon sind 416 (23 %) 60 Jahre alt und älter. Die im Rahmen des IHK 2003 erstellte Prognose für die weitere Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2020 geht von einem Rückgang auf 1.598 (-11,5 %) Bewohner aus. Über die B 252 ist Berndorf recht gut an das übergeordnete Verkehrsnetz angeschlossen. Nachteile ergeben sich jedoch aufgrund des zerschneidenden Charakters der stark befahrenenStraße, die einen Teil der historischen Bebauung vom zentralen Ortskern trennt. Auch die Lärm- und Abgasimmissionen beeinträchtigen die Anwohner.

Lagebedingte und strukturelle Stärken liegen in der Nähe zu Korbach. Sie machen Berndorf zu einem günstigen, ländlichen Wohnstandort. Ablesbar wird dies an den großflächigen Siedlungsbereichen, die über die letzten sechzig Jahre entstanden sind. Ein großer Gewerbebetrieb und verschiedene kleinere Handwerks- und Gewerbebetriebe bieten Arbeitsplätze und prägen das Ortsbild. Einzelne Höfe im Ort und am Ortsrand und die den Ort umgebenden landwirtschaftlichen Flächen verweisen auf aktuelle und ehemalige Nutzungen und erinnern an den landwirtschaftlichen Ursprung Berndorfs.

Räumliche Lage Berndorf - KLICK auf Karte für Vergrößerung

VORGABEN UND ZIELSETZUNGEN IM INTEGRIERTEN HANDLUNGSKONZEPT

> Erhaltung der Attraktivität als Wohnstandort
> Unterstützung durch die Entwicklung eines Lebensmittelpunktes (Entwicklung von räumlichen, organisatorischen und personellen Strukturen, um das eigenständige Wohnen älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen zu unterstützen)
> Realisierung von Angeboten in leerstehenden Gebäuden (Sanierung und Umnutzung zur Etablierung von Treffpunkten, Pflege und Therapieangebot, familienentlastende Angebote, betreutes Wohnen, etc.)
> Einbindung unterschiedlicher Akteure in Gemeinwesenprojekte (professionelle Angebote verschiedener Dienstleister und ehrenamtliches Engagement koppeln)
> Neuordnung der Bereiche Haubertstraße und Schulstraße

Maßnahmen:
> Vertiefende Untersuchungen zu den Neuordnungsbereichen
> Aufzeigen von Entwicklungsperspektiven (Nutzungs- und Gestaltungskonzepte)
> Satzungsbeschlüsse zur Sicherung ausgewählter Bereiche
> Aufbau Leerstands- / Flächenmanagement
> Sanierung, Neuordnung, Rückbau leerstehender Bausubstanz
> Neuordnung von Freiflächen
> Verzicht auf Neuausweisung von Wohngebieten am Ortsrand
> Rückbau Ortsdurchgangsstraße
> Stabilisierung der Grundversorgung
> Entwicklung eines Förderkonzeptes
> Konkretisierung des Konzeptes "Lebensmittelpunkt"

Maßnahmenübersicht

1. Städtebauliche Rahmenplanung - Vertiefung
> Projektplanung, Untersuchungen Lebensmittelpunkt Hof Graf
> Konzeption Marktareal Strother Straße
> Prüfung Betriebserweiterung bzw. Verlagerung Schreinerei Isenberg Am Wasser 4/6
> Konzept öffentliche Plätze

2. Zwischenerwerb
> Parkplatz Strother Straße

3. Freilegung von Grundstücken / Schaffung öffentlicher Platz-, Grün- und Freiflächen
> Parkplatz Strother Straße
> naturnaher Ausbau und gestalterische Aufwertung Twiste
> Platz an der Twiste (600 qm)

4. Verbesserung der Verkehrsverhältnisse / Änderung vorhandener Erschließungsanlagen
> Schulweg
> Sanierung Mauer Schulweg
> Bahnhofstraße
> Rückbau B 252

5. Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden / Sanierung von Wohngebäuden
> Hoher Bedarf 19 Gebäude
> Mittlerer Bedarf 33 Gebäude
> Leichter Bedarf 54 Gebäude

6. Abbruchmaßnahmen
> Strother Straße 2
> Korbacher Straße 3